Logo von EDV Dobsak
Private Homepage von
Ing. Herbert Dobsak
Letzter Eintrag im Gästebuch: Rudi Weinberl, Ref. Ü - 01.07.2016
Das neueste Bild: CIMG3260a.jpg - 15.11.2012
in der Test-Bildergalerie

 Spammail die ich erhalte

Wien, 1. Februar 2017

Seit Dezember 2009 erfasse ich, mit kleinen Unterbrechungen, die Anzahl von Spammail, welche ich ungelesen löschen muss.
Beobachtet werden insgesamt fünf Email Konten.
Vier davon hatten kein Spamfilter. Seit Jänner 2017 wurde am 5ten Mailkonto auch das Spamfilter am Server deaktiviert.
Mitte September 2010 gibt es einen beachtlichen Anstieg auf mehr als das doppelte.
Ende Juni 2012 wurde das Spam-Botnet Grum abgeschaltet.
Seit Anfang Oktober 2013 ist es relativ ruhig.
Seit Mai 2015 gibt es wieder ein leicht erhöhtes Spamaufkommen.
Das Spam-Botnet Mumblehard wurde mit Ende Februar 2016 zerschlagen.
Seit März 2016 gibt es ein signifikant geringeres Spamaufkommen.
Die "Favoriten" in "From" sind zur Zeit diese Worte:

  1. Apotheke
  2. Pillenversand
  3. Online
Die "Favoriten" in "Subject" sind zur Zeit diese Worte:
  1. Rabatt
  2. besten
  3. Super

Hier das Ergebnis in grafischer Darstellung:

Mein aktueller Email Spam

 Formspam

Wien, 1. März 2016
Spam auf meine Formulare

Im vergangenen Monat Februar 2016 gab es ein wahres Bombardement auf meine Formulare. Ein Spamrobot aus Petersburg, Russland hat meine Formulare fast im Minutentakt mit Einträgen beschickt. Es war genau vom 11. bis 24. Februar und auch der stärkste Angriff seit 2008.

Was Formular-Spam ist und wie meine Abwehr funktioniert, kann man auf dieser Seite lesen: Formular-Spam


 "Das" Schweizer Messer

Wien, 11. August 2011
Weil ich mir gerade den portablen FireFox geholt habe:

Was braucht man immer mit?
Richtig - ein kleines Schweizer Messer mit

  • Messerklinge
  • Schere
  • und USB-Stick mit
    mobiler TotalCommander (Schweizer Programm)
    portabler FireFox

Mein Schweizer Messer

Ja - und natürlich eine kleine LED-Taschenlampe mit auswechselbaren Batterien.

 Gadget (Minianwendung) zu Windows 7

Wien, 26. Februar 2011

Jeder Umstieg auf ein neues Betriebssystem ist bei mir mit Zeitaufwand verbunden.
Warum nur musste ich unbedingt Windows 7 haben?
Alles hat wunderbar funktioniert unter Windows XP. Die Ursache war der etwas veraltete PC. Wenn ich schon einen zeitgemässen Computer baue (Quad Core Prozessor, 4GB RAM, SSD), dann sollte auch das Betriebssystem "neu" sein. Das war schon im Hinblick auf die SSD notwendig.

Da hatte ich immer meine Webcam auf dem Active Desktop angezeigt. Das ist sehr praktisch. Leider gibt es den Active Desktop nicht mehr. Jetzt gibt es "Gadgets". Das ist nicht mehr das gleiche. Aber es hat den Vorteil, dass man mit den Gadgets mehr machen kann, als nur Internet Inhalt anzeigen zu lassen. Ich hätte mir auch erwartet, dass es ein Gadget dafür gibt. Das war leider nicht der Fall. Man muss sich sowas im Internet suchen.

Also habe ich mir ein eigenes Gadget zur Anzeige meiner Webcam gemacht.
Hier kann man es laden:
=>http://members.aon.at/dobsak/progsg.htm

Settings of MyWebcam.gadget

 SSD und Windows 7

Wien, 11. Februar 2011

Ich habe erst später das Problem mit meiner SSD entdeckt. Im neuen PC habe ich als Systemplatte eine "elektronische" Platte eingebaut. Das macht alles schneller und ist lautlos. Es rauschen nur mehr ganz leise zwei Lüfter.

SSD sind nicht mehr so teuer und haben ein anderes Verhalten im Vergleich zu einer drehenden Platte. Man sollte eigentlich annehmen, dass Win7 das berücksichtigt. Leider hat das nur teilweise gestimmt.

TRIM:
TRIM ist wohl das wichtigste bei Verwendung einer SSD und es funktioniert zur Zeit nur, wenn diese 3 Komponenten vorhanden sind:

  • Die SSD muss den Befehl unterstützen
  • Das Betriebssystem muss es können - zur Zeit nur Win7
  • Der SATA Treiber muss es können
    Unter Windows 7 muss man den ahci-Treiber verwenden. Dazu muss im BIOS auch der ahci-Modus für den SATA Kontroller eingestellt sein. Das war bei mir nicht der Fall. Ich musste nachträglich von IDE auf AHCI umstellen und damit kann Win7 nicht mehr starten.
    AHCI nachträglich einstellen
    1. Beenden Sie alle Windows-basierten Programme.
    2. Klicken Sie auf Start, geben Sie regedit im Feld Suche starten ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
    3. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird, klicken Sie auf Fortsetzen.
    4. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Servic es\Msahci
    5. Klicken Sie im rechten Fensterbereich in der Spalte Name mit der rechten Maustaste auf Start und klicken Sie anschließend auf Ändern.
    6. Ändern Sie im Feld den Wert von 3 auf 0 und klicken Sie anschließend auf OK.
    7. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungseditor zu beenden.
    8. Dann einen Neustart durchführen und im BIOS von IDE auf AHCI stellen.
Überprüfung der TRIM Einstellung im cmd Fenster:
fsutil behavior query DisableDeleteNotify
Es sollte 0 ausgegeben werden.
Das ist leider nur die Einstellung. Ob es wirklich funktioniert, kann man meines Wissens nicht feststellen.

Defragmentierung:
Für mechanische Platten ist das sehr wichtig, damit die Dateien bei längerer Nutzung nicht "zerstückelt" werden und das Lesen mehr Zeit beansprucht - es wird alles langsamer.
Bei SSD ist das nicht notwendig und unnötige Schreibvorgänge verkürzen die Lebensdauer der SSD.
Die automatische Defragmentierung war bei meiner Installation folgerichtig auf Manuell eingestellt. Hier kann man das kontrollieren und wenn notwendig einstellen:
Start Menü -> Rechte Maustaste Computer -> Verwalten -> Dienste und Anwendungen -> Dienste -> Rechte Maustaste Defragmentierung -> Eigenschaften -> Starttyp: Manuell -> OK

Superfetch und Prefetch deaktivieren:
Prefetch sortiert häufig benutzte Dateien von Programmen, sodass sie im vorderen Teil der Festplatte liegen. Das braucht man bei einer SSD nicht, es entstehen nur unnötige Schreibzugriffe.
Superfetch lädt Programme in den Arbeitsspeicher, damit diese beim Start schneller geladen werden. Wie Prefetch ist auch dies unnötig.
Beides musste ich bei meiner Installation einstellen.

  1. Start -> Regedit bestätigen
  2. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management\PrefetchParameters
  3. Die Einträge Enable Prefetcher& Enable Superfetch von 3 auf 0 setzen.

Firefox - Speicher cache anstelle von Platten cache verwenden:
Das ist nicht nur schneller sondern vermindert auch die Schreibvorgänge auf die Platte beim Surfen.
Anweisung: Firefox öffnen -> about:config in die Eingabezeile schreiben -> Enter -> Doppel Klick auf browser.cache.disk.enable um den Betrag auf False zu setzen -> Rechte Maustaste irgendwohin -> New -> Integer -> Preference Name "browser.cache.memory.capacity" -> Betrag in KB: 32768 für 32MB, 65536 für 64MB -> Firefox neu starten


 Selbstinstallation von Windows 7

Wien, 4. Februar 2011
Das ist für Win7 Neulinge, wie ich einer war und hilft vielleicht Zeit sparen.

Aktivieren: Ich habe mir damit Zeit gelassen und wollte vorher alles einstellen (Windows Komponenten hinzufügen). Das hat zu seltsamen Erscheinungen geführt. Jetzt habe ich nach der Installation aktiviert und dann meine Anpassungen gemacht.

4 wichtige Anpassungen

  1. Nach der Installation von Win7pro/32bit habe ich die Systemsteuerung gesucht. Aus dem Startfenster kann man sie ja aufrufen, aber sie wird nicht angezeigt. Dazu muss man in der Menüleiste das kleine Dreieckerl nach dem Wort "Systemsteuerung" anklicken und "alle Systemsteuerelemente" auswählen.
    Dauerhaft einstellen: rechts oben die "Anzeige:" von "Kategorie" auf "große Symbole" umstellen.
  2. Unter Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Ansicht kann man wie schon immer Dateierweiterungen und ausgeblendete Dateien einblenden.
    Meine bevorzugten Einstellungen:
    - Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden: nein
    - Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen): nein
    - Versteckte Dateien und Ordner: Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen
  3. Das Icon "Computer" am Desktop:
    Start -> Computer -> Kontextmenü (rechte Maustaste) -> auf dem Desktop anzeigen
  4. Wo ist die Eingabe "Ausführen.."?
    Sie ist nur ausgeblendet. Taskleiste -> Eigenschaften -> Startmenü -> Anpassen und das Häkchen setzen.
    Taste "Windows"+r liefert auch "Ausführen.."

Wer es braucht: Das DOS Fenster hatte bei mir die US-Tastatur. Für die deutsche Tastatur muss man im Systemordner System32 die Datei autoexec.nt (vorher Berechtigung ändern!) anpassen. Diese Zeile hinzufügen:
LH KB16 GR,,%SystemRoot%\system32\keyboard.sys

Die "Command History" (Pfeil oben / unten) funktioniert nicht im DOS Fenster.
Dazu muss man <cmd keyboard> in die Befehlszeile eingeben.

UAC (Benutzer Zugriffsteuerung) ist was neues. Da habe ich viel Zeit vertan. Ich konnte Batch Dateien nicht laufen lassen. Ältere Programme werden von der UAC immer angehalten und ich musste "Bestätigen".
Wenn man Batch Dateien laufen lassen will, die Admin-Rechte benötigen, kann man ein CMD Window mit Run as Administrator starten und darin die BAT Datei.

Nachtrag am 4. März 2011
Telnet geht nicht - aus unerfindlichen Gründen ist Telnet unter Windows 7 nicht installiert. Einfach unter Systemsteuerung -> Programme -> Windows-Funktionen -> Telnet-Client anhaken und OK drücken.

HTH Herbert, jetzt auch mit transparenten Fenstern.


   nach oben
Copyright © 2001-2017 dobsak.at